19.8 C
Lübeck
Montag, 27 Juni 2022

HanseArt im März – Werte und Schätze

Panorama

Das Lübeck eine Kunst-Stadt ist, ist bekannt. Unterstrichen wird das wieder einmal durch die März stattfindende Kunstmesse mit dem Motto” Drei Tage Kunstgenuss auf der 19. Hanse Art “

Wenn Lübeck plötzlich von Kunstkennern bevölkert wird, kann das nur eins bedeuten. Die HanseArt öffnet ihre Tore. Seit nunmehr vierzehn Jahren wird die Kunstmesse vom 13. – 15. März 2020 in der Lübecker MuK ein Ort für alle Kunstinteressierten, die auf der Suche nach talentierten Nachwuchskünstlern und etablierten Namen sind.

70 Teilnehmer aus über 10 Nationen bringen ihre Bilder, Skulpturen, Fotografien, Illustrationen und Grafiken mit. Über 1.000 Exponate werden gezeigt. Werke aus Ateliers, und Sammlungen aus Galerien dringen an die Öffentlichkeit und stehen zum Gucken und zum Kaufen zur Verfügung. Das Besondere ist aber der Austausch zwischen Künstlern und Kunstinteressierten. Einblicke in die Arbeitsweise gewähren dem Besucher ein tieferes Verständnis für die Entstehung von Kunstwerken. Ein Schauplatz von Unikaten und Originalen – Eine Messe von Werten und Schätzen!

Zu den Ausstellern gehört z.B. die dänische Malerin Sidsel Brix, www.sidselbrix.dk. Ihr Repertoire umfasst abstrahierte Motive mit kräftigen Kontrasten, wobei Landschaften aus ihrer Heimat die Hauptrolle spielen. Ebenfalls aus Dänemark kommt Charlotte Bruun, www.charlottebruun.dk. Ihre Gemälde sind voller Geheimnisse. Weibliche Charaktere bilden die Protagonisten.

“Quaking grass” bedeutet “zitterndes Gras” und ist Leitmotiv der Irin Eilbhe Donovan, www.eilbhedonovan.com. Ihre Bilder wirken zart und fast poetisch. Dem polnischen Landschaftsfotografen ZAK zog es auf unterschiedliche Kontinente, um die absolute Schönheit einzufangen. Das Ergebnis ist faszinierend und eine Hommage an das Leben, www.zakfineart.com. Künstlerische Druckgrafiken produziert Ralph von Kaufmann. Die Fertigstellung durchläuft einen anspruchsvollen Prozess und das Resultat sind Exponate als Licht-Radierungen im Vintage-Look, www.druckgrafik.ralphvonkaufmann.com. Die norddeutsche Illustratorin Bente Wolke beschäftigt sich mit Beziehungen zwischen Mensch, Tier und ihrer Umwelt. Dabei steht für sie die Natur mit ihrem Facettenreichtum als Metapher für das Leben, www.bente-wolke.de. Andrea Rathert-Schützdeller schöpft in ihrer impulsiven Malerei aus einem emotionalen Fundus. Es entstehen Bilder aus unterschiedlichen Farbzonen und dreidimensionalen Raumstrukturen, www.rathert-schuetzdeller.de. “Lost places” sucht die Fotografin Katrin Sandmann-Henkel. Das können z.B. alte Lagerhallen, Fahrzeugfriedhöfe oder verwitterte Heilstätten sein, www.foto-sandmann-henkel.de. Heide Scheerschmidt`s Motive umfassen Stenogramme oder sind Fortführungen von Strichen, Kreisen und Punkten. Sie wirken fast unschuldig, beziehen sich jedoch auf Mißstände, www.heide-scheerschmidt.de. Die Skulpturen vom polnischen Bildhauer Leszek Michalski benötigen Spannungen, die oft an ungewöhnlichen Orten, z.B. in Clubs, Kellern oder Hinterhöfen zu finden sind. Messing und Bronze bilden das Fundament, www.leszekmichalski.eu.

Künstlergruppen präsentieren sich auch, z.B. das Atelier Meintke-Behder, www.atelier-meintkebehder.de, das Atelier Geddert, www.ateliergeddert.de sowie das schwedischen Künstlerduo Johanson/ Nickels, www.umjart.com.  Galerien ergänzen die Vielfalt der Teilnehmer. Die holländische Galerie Terbeek bringt u.a. Werke von den Künstlern Pasini und Birnie mit, www.galerieterbeek.nl und die aus Lüneburg stammende Galerie Bloodflowers Exponate von Elke Apelt, www.bloodflowers.eu. Desweiteren stellen die Galerie Momen, www.galerie-momen.com, Galerie Esfandiary, www.galerie-esfandiary.de sowie Galerie Roman Schmelter aus, www.galerie-Schmelter.de.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kunstmesse-hanseart.de

- Anzeige -

mehr Kategorie Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

-Anzeige -

letzte Meldungen