Interviews für den Mietspiegel 2018

0
602

Zur Erhebung werden im Februar 2018 insgesamt 12.000 Haushalte angeschrieben

Lübeck – Der Lübecker Mietspiegel erscheint immer für zwei Jahre und ist seit Jahren ein rechtssicheres Instrument und gibt den Lübecker Bürgerinnen und Bürger einen wissenschaftlich abgesicherten Überblick über die ortsüblichen Vergleichsmieten für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage in der Stadt. In der Praxis hat sich der Lübecker Mietspiegel seit Jahren bewährt und hat für eine Transparenz auf dem Wohnungsmarkt der Stadt gesorgt. Durch die engagierte Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger tragen diese entscheidend zum Erfolg des neuen Mietspiegels und der damit verbundenen Rechtssicherheit auf dem Mietwohnungsmarkt bei.

Wie auch in den Vorjahren wird die Erstellung des Mietspiegels durch den Arbeitskreis Mietspiegel begleitet. Darin wirken unter anderem Vertreterinnen und Vertreter aller Fraktionen der Lübecker Bürgerschaft, des Mietervereins Lübeck e.V., des Haus- und Grundbesitzervereins Lübeck e.V., der Interessenvertretungen der Lübecker Wohnungsunternehmen, der Bezirksarbeitsgemeinschaft Süd-Ost im Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. und der Hansestadt Lübeck mit.

Im Namen aller beteiligten Menschen und Institutionen bittet der Fachbereich Wirtschaft und Soziales alle Befragten herzlich, die Fragebögen zu beantworten und die Interviews durch die Teilnahmebereitschaft zu unterstützen. Nur durch eine hohe Beteiligung und Mithilfe wird eine repräsentative Abbildung des Lübecker Mietgefüges erst möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here