11.5 C
Eutin
Sonntag, November 1, 2020

Quo vadis – Scharbeutz ? Wohin gehst Du ?

Must read

Quo vadis – Scharbeutz ? Wohin gehst Du ?

Der Sommer ist die Zeit um draußen zu feiern, Sommernachtzeiträume am Strand, leichte Musik und Ausgelassenheit. Nicht mit Frau Bürgermeister, die Verwaltungsleitung in Scharbeutz...

Hansapark 2020 unter Corona Bedingungen

Der Hansapark 2020 öffnet zu Beginn der Sommerferien am 29.06.2020 unter erschwerten Bedingungen. Die Regularien der Landesregierung sind schwer...

Sonntagsfahrverbot im Norden aufgehoben

Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern heben das Sonntagsfahrverbot für LKW auf Schnellere Lieferungen nicht nur für den Einzelhandel: Die Länder...

Sonntagsfahrverbot im Norden aufgehoben

Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern heben das Sonntagsfahrverbot für LKW auf Schnellere Lieferungen nicht nur für den Einzelhandel: Die Länder...

Der Sommer ist die Zeit um draußen zu feiern, Sommernachtzeiträume am Strand, leichte Musik und Ausgelassenheit. Nicht mit Frau Bürgermeister, die Verwaltungsleitung in Scharbeutz geht sonderbare Wege.

Sie wird nicht müde, mit den üblichen Plattitüden den Jugendlichen in Scharbeutz die widerlichsten Dinge zu unterstellen und damit die Aussagen zu treffen in Scharbeutz gehe es zu wie am Strand der Hottentotten.

Die Intension ist klar, auch auf der Webseite der Bürgermeisterin zu lesen, “Klasse statt Masse” für das Familienbad Scharbeutz. Förderung der Gentrifizierung und der Veredelung des Ortes und mehr Ruhe für die Besitzer der Ferienwohnungen. Ob Scharbeutz noch auf einem “Guten Weg” ist darf angezweifelt werden.

In den Lübecker Nachrichten argumentiert Frau Bürgermeister in den höchsten negativen Tönen und sogar Wasserpfeiffen werden in dieser Argumentation besonders hervorgehoben. Diese neue Art der negativen Suggestion des Bösen sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Sind solche Aussagen notwendig? Schaden diese nicht dem guten Ruf des Ortes?  Mal davon abgesehen das die Shisha-Kultur an anderen Stränden auch stattfindet, ist der Konsum von Shisha Tabak schon lange eine Art der neuen Subkultur bei den Jugendlichen und es ist auch nicht verboten. Auch die Polizei hatte am Wochenende auch keine besonderen Vorkommnisse gemeldet. Wenn mal ein Stück Kohle vergraben wird ist das vermutlich auch nicht gefährlich, jedenfalls nicht gefährlicher als die Lagerfeuer, welche man in den 80er Jahren nach dem Grillen einfach mit Sand zudeckte, um sich die Füße zu wärmen. Überdies lesen die Menschen in den sozialen Netzwerken und in den Tageszeitungen vom übertriebenen Sodom und Gomorrha in Scharbeutz. Will man mit überzogenen Argumenten eine Richtung vorgeben?

Keine der veröffentlichten Situationen hat es je in Scharbeutz so gegeben, und warum verwendet man seine Fantasie nicht eigentlich für Dinge, die den Ort weiterbringen? Seit Wochen hören wir nur noch Party und lesen Argumente, die wir alle schon nicht mehr glauben können, denn diese Ausmaße an Krawall und Ärger hat es dort nie gegeben und diese sind auch nicht sichtbar.

Die überhöhten Zahlen vom letzten Wochenende suggerierten dem Leser, das es in Scharbeutz zugeht wie am Bondi Beach, einem berühmten Ort für Lebensfreude und Beieinandersein. Wenn es in Deutschland in der Nacht über 20° warm ist, sprechen wir von tropische Nächten und da ist man für gewöhnlich nicht im Bett. Die Generation, die die Bürgermeisterin gewählt haben sitzen, jedoch ab 21:00 Uhr vor dem Fernseher und schauen sich Mare TV an, um dann pünktlich um 22:30 Uhr die Ruhe im Bett zu finden. Da sind die Jugendlichen vom Strand jedoch ein Hindernis, weil die Geräuschkulisse des weit entfernten Strandes ja so sehr störend ist.

Der Jugend ihren Lauf lassen, darf man ja nicht. Man selbst war ja nie jung und kennt auch die Sommernächte nicht in denen geküsst und gefeiert wurde. Lieber hat man in den Sommerferien seine Verwaltungsausbildung forciert und bis in die Puppen gelernt.

Nun ist ja in Corona Zeiten und eine besondere Vorsicht geboten. Die hochgerechneten Zahlen reichen aber bei weitem nicht aus, um Verstöße gegen die Abstandsregelungen daraus herzuleiten und ganz gewiss haben die Jugendlichen ihren Umgang mit der Pandemie Zeit gefunden. Es ist schlichtweg eine Oberlehrerhaftigkeit die sich in Scharbeutz breit macht. Das ein Jugendlicher mit 16 in den Sommerferien mit den Freunden am Strand ist, empfinden inzwischen viele Eltern als normal. Diese Eltern haben Vertrauen in ihre Kinder und sie wissen, dass der Sprössling oder das Töchterlein keine Allüren bekommt oder sich sogar den Drogen zuwendet. Shisha ist ganz normaler Tabak und dieser wird noch nicht einmal in die Lunge gesogen, kein Grund also um das Theaterstück des Lehrers Lämpel aufzuführen. Überdies ist die Argumentation mit der Corona Ansteckungsgefahr so weit weg, denn in den Schulen sitzen die Kinder, wenn auch mit Abstand, in geschlossenen Räumen zusammen und Strand ist eben “Open Air”.

Scharbeutz ist ein relativ kleiner Küstenort gewesen der zwischenzeitlich mit einer Vielzahl an Ferien und Zweitwohnungen aufgebläht worden ist. Die Gentrifizierung, sprich die Vertreibung durch Veredelung, setzt sich auch hier ganz besonders intensiv fest. Wenn ein Chef einer Verwaltung dies zulässt, begeht er oder sie Fehler. Große Fehler die sich jedoch erst in einigen Jahren manifestieren. Immer noch besteht der Irrglaube das durch mehr Ruhe und dem Anheben von Preisen eine bessere Klientel in den Ort gelockt werden kann. Dies kann man für Scharbeutz aber ausschließen, denn der Ortsname ist in der ganzen Welt dafür bekannt das sich dort junges Leben abspielt und es gibt dort kaum Gelegenheiten für Hipster-Jugendliche, denn verlassene U-Bahn-Schächte in denen die Drogen und Sex Orgien der Kinder der besseren Gesellschaft stattfinden, hat Scharbeutz nicht.

Besser wäre doch die Leitlinie “Familienbad”, was es immer war, oder etwa nicht? Ist es so schlimm, wenn an 3 Monaten im Jahr Lebensfreude, auch für Jugendliche möglich ist?

Wenn es dann so schlimm ist in Scharbeutz, dann sollte man ggf. über den Einsatz von Streetworkern nachdenken und um Aufklärung bemüht sein, anstelle der nicht enden wollenden Anfeindungen der jüngeren Generation, nur um sein Wahlversprechen zu unterstreichen.

mehr Artikel dieser Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Anzeige -

letzte Meldungen

Quo vadis – Scharbeutz ? Wohin gehst Du ?

Der Sommer ist die Zeit um draußen zu feiern, Sommernachtzeiträume am Strand, leichte Musik und Ausgelassenheit. Nicht mit Frau Bürgermeister, die Verwaltungsleitung in Scharbeutz...

Hansapark 2020 unter Corona Bedingungen

Der Hansapark 2020 öffnet zu Beginn der Sommerferien am 29.06.2020 unter erschwerten Bedingungen. Die Regularien der Landesregierung sind schwer...

Sonntagsfahrverbot im Norden aufgehoben

Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern heben das Sonntagsfahrverbot für LKW auf Schnellere Lieferungen nicht nur für den Einzelhandel: Die Länder...

Sonntagsfahrverbot im Norden aufgehoben

Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern heben das Sonntagsfahrverbot für LKW auf Schnellere Lieferungen nicht nur für den Einzelhandel: Die Länder...

Hilfen für Unternehmen und Solo Selbständige – Soforthilfeprogramm

Landesregierung spannt Schutzschirm zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie Zeitnahe und unbürokratische Hilfen für Freiberufler, Selbständige, Kulturschaffende und Unternehmen...