Deutliche Fortschritte bei der Erarbeitung des Teilhabeplans

0
265
Heidi-Menorca-die-sozialpolitische-Sprecherin-der-CDU-Fraktion-in-Lübeck-Foto-CDU

CDU rechnet mit Abschlussbericht in 2018

Im September 2014 hatte die Lübecker Bürgerschaft auf Antrag der CDU beschlossen, einen Teilhabeplan für Menschen mit Behinderung in der Hansestadt Lübeck zu erarbeiten. Jetzt nähern sich die Arbeiten ihrem Ende. Die Beratungen zu den vier Handlungsfeldern „Kindheit, Jugend und Familie“, „Schule und Bildung“, Gesundheit und Pflege“ sind bereits abgeschlossen. In Kürze beenden auch die Arbeitsgruppen zu den Handlungsfeldern „Kultur, Sport und Freizeit“ sowie Bauen, „Wohnen und Verkehr“ ihre Beratungen. Die CDU rechnet zu Beginn des kommenden Jahres mit einem Abschlussbericht zu allen Handlungsfeldern.

Dazu sagte Heidi Menorca, die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wenn der Bericht zu allen Handlungsfeldern des Teilhabeplans vorliegt, können wir endlich an die gesammelten Maßnahmen herangehen. Die Erarbeitung der Handlungsfelder war eine lange und harte Arbeit, die auch viele Kräfte in der Verwaltung gebunden hat. Ich möchte mich bei allen, die so intensiv an diesem Projekt gearbeitet haben, bedanken.

Mit der Teilhabeplanung wird es endlich allen Menschen mit Handicap möglich, am Gesellschaftlichen Leben in der Hansestadt teilzunehmen. Das jedenfalls ist unser hochgestecktes Ziel und dafür setzen wird uns als CDU ein. Wir haben jetzt die Ausgangssituation beschrieben und kennen die Hindernisse. Die Maßnahmen werden entscheiden, wie nahe wir einer vollständigen Integration kommen.

Für die CDU bildet die Integration von Menschen mit Behinderung in unsere Gesellschaft einen Kern unserer Sozialpolitik. Wir müssen den Schwächsten der Schwachen eine gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen – nicht, weil uns das die UN – Behindertenrechtskonvention vorschreibt, sondern weil das unserem christlichen Menschenbild entspringt.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here