Brodtener Steilufer – Dauerregen verursacht Abbrüche

0
651
Brodtener Steilufer - Abbruch droht Foto: Volker Gielow
Brodtener Steilufer - Abbruch droht Foto: Volker Gielow

Massive Abbrüche am Brodtener Steilufer

Travemünde – Wer am Brodtener Steilufer entlang gegangen ist wird festgestellt haben das der Dauerregen, der in anderen Teilen des Landes zu Überschwemmungen geführt hat, auch am Steilufer deutliche Spuren hinterlassen hat.

Schon am Anfang beim Hundestrand fallen einem zwei große abgerutschte Flächen auf, die dicht mit Sanddorn bewachsen sind. Vor einer Woche war an dieser Stelle noch alles schick. Auf Höhe des Gedenksteins für die in der See bestattenten Menschen ist ein Weiterkommen an der Strandküste entweder nur noch mit guten Gummistiefeln möglich oder man schwimmt oder hat ein Paddelboot. Mit Gummistiefeln besteht die Gefahr, dass man im Schlamm versinkt.

Auffällig sind die vielen kleinen Rinnsaale die sich den Weg in die Ostsee bahnen, das Regenwasser sucht sich seinen Weg und es lässt nichts Gutes erahnen.

Es ist davon auszugehen das die nächsten Abbrüche in kurzer Zeit erfolgen, viel ist schon mit Flatterband abgesperrt worden. Auch die Pfähle, die den Weg markieren wurden, teilweise schon neu gesetzt.

An der Herrmannshöhe sind die Abbrüche schon sichtbar und grenzen nun sehr dicht an den Wanderweg. 

Wenn der Wettergott noch ein paar Tage Regen schickt, wird sich die Situation gewiss nicht verbessern und wer seinen Spaziergang am Steilufer macht, sollte aufpassen und auch einkalkulieren, dass der Weg am Strand an einigen Abschnitten nicht passierbar ist.

von Volker Gielow

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here