20.6 C
Rendsburg
Donnerstag, Juli 2, 2020

News und Nachrichten
aus dem Norden

Nachrichten und News im Stadtgeschehen NET

Unabhängige News und Nachrichten aus dem Norden der Bundesrepublik Deutschland, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im direkten Überblick. 

CORONA: Andere Länder, andere Sitten…

letzte Meldungen

Landtag zeigt „Seebäderkultur“

Sommerzeit ist Badezeit: Passend dazu zeigt der Landtag ab kommenden Mittwoch eine von vier Museen zusammengestellte Ausstellung über die Seebäderkultur im Land....

Bildungsministerium wälzt Reiserisiken auf Lehrkräfte ab

Ein dienstliches Anschreiben des Bildungsministeriums sorgt für Proteste bei den Oppositionsparteien. In ganz Deutschland haben sehr schwierige Monate hinter...

CORONA: Andere Länder, andere Sitten…

An den neuen Landesverordnungen im Norden scheiden sich die Geister. Während in Schleswig-Holstein ein Buffet seit dem 29. Juni wieder erlaubt ist,...

Hansapark 2020 unter Corona Bedingungen

Der Hansapark 2020 öffnet zu Beginn der Sommerferien am 29.06.2020 unter erschwerten Bedingungen. Die Regularien der Landesregierung sind schwer...

An den neuen Landesverordnungen im Norden scheiden sich die Geister. Während in Schleswig-Holstein ein Buffet seit dem 29. Juni wieder erlaubt ist, bremst die Landesregierung die Hoteliers mit dem „Buffet“ Passus in den Verordnungen aus.

Die 60-Prozent-Regelung für Beherbergungsbetriebe in MV ist gefallen, in SH schon längst wieder normaler Hotel Alltag mit sehr guten Buchungszahlen und neuerdings ab Montag den 29. Juni wieder auch mit Buffet in den Hotels und in der Gastronomie.

Auch mit dem Tagestourismus kann man sich in MV noch nicht so recht anfreunden, obgleich in SH die Tourismuswelle am Wochenende über die Strände schwappte. Auch wenn die Scharbeutzer Bürgermeisterin dies nicht wahrhaben wollte, so ist das Einreiseverbot in SH für touristische Zwecke schon längst Vergangenheit. Noch einen Tag zuvor hatte Ministerpräsident SH Daniel Günther bestätigt, dass aus der Ferne betrachtet ja alles sehr voll aussieht, doch bei näherer Betrachtung alles nicht so schlimm sei. Das nahmen die Menschen wohl auch zum Anlass und bereisten die Ostseebäder recht zahlreich. Am Timmendorfer Strand sah man das alles auch eben etwas gelassener und hier ist der moderate Weg immer wieder zu betonen und deutlich hervorzuheben. Ostholstein wäre gut beraten, für den Tagestourismus einen gemeinsamen Weg zu diskutieren, so könnten auch die verkehrlichen Probleme im gesamten Kreis besser gelöst werden und der Tourist stünde dann mit den Beinen im Wasser, als mit dem Auto im Stau. So könnten Irritationen ausgeschlossen werden. Allerdings kann man sich diese Irritationen auch zunutze machen und die Bürgermeisterin aus Scharbeutz macht ja keinen Hehl draus den Tourismus eindämmen zu wollen und die Gentrifizierung zu beschleunigen. Dies ist ja auch in den Informationen auf ihrer Homepage zu ersehen. „Unser Tourismus sollte von Klasse statt Masse geprägt sein!“, steht dort, und die Interpretation desselben könnte lauten „Mehr Hipster, Ruhe-Rentner und Best-Ager und weniger Familien mit Kindern“. Sylter Verhältnisse in der einstigen Familen-Strand Hochburg. Selbst Lübecker Bürger fahren lieber nach Scharbeutz, als nach Travemünde, was sich dann in absehbarer Zeit wohl ändern würde.

Wenn nun auch die Nordländer SH und MV eine gemeinsame Tourismus-Definition hinbekommen könnten, dann würden sich die Gäste auch besser verteilen und so könnten dann die Corona-Probleme auch gelöst werden, denn momentan ist die Situation so das man an der einen Stelle gar nichts macht und deswegen an anderen Orten „Tourist unter“ ist. Allerdings ist hier der Föderalismus alles andere als förderlich, denn solche Intensionen sind lange nicht in Sicht.

In SH darf man ab dem 29. Juni wieder…

… wieder Kinderbetreuungsangebote im Einzelhandel zuzulassen. Dazu ist ein Hygienekonzept zu erstellen, die Kontaktdaten sind zu erheben und für vier Wochen zu speichern.

… Veranstaltungen im privaten Wohnraum und dazugehörenden befriedete Besitztum, zum Beispiel im heimischen Garten, unter Auflagen mit bis zu 50 Personen auszurichten. Der Gastgeber muss eine Einladung aussprechen. Die Kontaktdaten müssen erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden (Näheres weiter unten).

… Familienfeiern, Empfänge, Exkursionen oder Führungen im öffentlichen Raum mit bis zu 50 festen und bekannten Teilnehmern nun auch „innerhalb geschlossener Räume“ auszurichten. Die Kontaktdaten müssen erfasst werden. Die Abstand- und Hygieneregeln sind dabei zu beachten. Die gleiche Regel gilt auch für andere Gruppenaktivitäten, bei denen ein hohes Maß an Interaktion besteht und es keine festen Sitzplätze gibt (Details weiter unten).

… Veranstaltungen mit Marktcharakter wie Messen, Flohmärkte, Landmärkte und Ähnliches mit bis zu 250 gleichzeitigen Besuchern im Freien zu veranstalten. Ordner müssen die Regeln überwachen, Alkohol darf nicht ausgeschenkt werden. Wochenmärkte sind von den Auflagen nicht betroffen. Erlaubt sind Veranstaltungen dieser Art auch mit bis zu 100 Personen unter Auflagen innerhalb geschlossener Räume.

… Essen wieder in Buffetform anzubieten.

… Gastronomie-Betriebe wie vor der Corona-Pandemie zu öffnen. Die Begrenzung der Öffnungszeiten von 5 bis 23 Uhr fällt weg (Details).

… in geschlossenen Räumen unter Auflagen im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit zu singen und ein Blasinstrument zu spielen. Die Akteure müssen einen Mindestabstand von drei Metern einhalten, zum Publikum von sechs Metern.

Für MV kann man die aktuellsten Informationen hier bekommen. Allerdings ist zu erwarten, dass die Regeln hier auch alsbald eine neue Anpassung bekommen.

Wir haben Ferien und die Tourismusbranche braucht in MV dringend Klarheit, denn der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf, machte darauf aufmerksam gemacht, dass der Blick über die Sommersaison hinaus in Richtung Herbst und Winter gelenkt werden müsse. „Dann wird Luft wieder dünner und es muss sich zeigen, ob die Unternehmen ein genügend großes Polster haben, um über den Winter zu kommen.”

Gleichzeitig fehlten aktuell noch große Teile des Angebots an Kultur und Freizeitparks, die für einen Urlaub nötig seien.

-Anzeige -

More articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

-Anzeige -

letzte Meldungen

Landtag zeigt „Seebäderkultur“

Sommerzeit ist Badezeit: Passend dazu zeigt der Landtag ab kommenden Mittwoch eine von vier Museen zusammengestellte Ausstellung über die Seebäderkultur im Land....

Bildungsministerium wälzt Reiserisiken auf Lehrkräfte ab

Ein dienstliches Anschreiben des Bildungsministeriums sorgt für Proteste bei den Oppositionsparteien. In ganz Deutschland haben sehr schwierige Monate hinter...

CORONA: Andere Länder, andere Sitten…

An den neuen Landesverordnungen im Norden scheiden sich die Geister. Während in Schleswig-Holstein ein Buffet seit dem 29. Juni wieder erlaubt ist,...

Hansapark 2020 unter Corona Bedingungen

Der Hansapark 2020 öffnet zu Beginn der Sommerferien am 29.06.2020 unter erschwerten Bedingungen. Die Regularien der Landesregierung sind schwer...

Lübecker Medizintechnik-Unternehmen sind Leuchttürme!

Die Euroimmun AG trägt durch die Produktion von Antikörpertests maßgeblich dazu bei, neue Erkenntnisse über das tatsächliche Ausbruchsgeschehen zu erhalten.