Mögliche Überreste von „Sewol“-Vermissten gefunden

0
80

Angehörige der Opfer des "Sewol"-Unglücks beobachten die Bergung des Fährwracks | Bildquelle: AFP

Mehr als 300 Menschen kamen vor fast drei Jahren ums Leben, als vor Südkoreas Küste die Fähre „Sewol“ sank. Neun Passagiere gelten seit dem Unglück noch als vermisst. Nach der Bergung des Wracks gibt es nun Hinweise auf mögliche Überreste der Vermissten. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here