Die Fraktion und die Mitglieder der Wählergemeinschaft „Bürger für Lübeck“ (BfL) fordern bezahlbaren und angemessenen Wohnraum für alle.

Die Forderungen anderer Parteien und Wählergemeinschaften nach Sozialwohnungen scheinen zu eng gesteckt und in der gegenwärtigen Zeit auch nicht ausreichend, da die Investoren für sozialen Wohnungsbau fehlen.

Wir unterstützen deshalb ausdrücklich die Volksinitiative des Sozialbundes von Deutschland (SovD). Darin wird von den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern gefordert, dass jeder Mensch ein Recht auf eine angemessene Wohnung hat. Das Land und somit auch die Kommunen sollen die Erhaltung und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum fördern. Dies insbesondere durch Maßnahmen des sozialen Wohnungsbaus, durch Mieterschutz und Mietzuschüsse.

Es sei erwähnt, das der SovD diese Maßnahmen durch die Einfügung eines Artikel13a nach Artikel 13 der Verfassung des Landes Schleswig-Holstein erreichen will. Die Hansestadt Lübeck sollte diese Forderung unterstützen.

Autor: Fritz Knispel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here