BfL: Bornkamp braucht Grünflächen und Bolzplatz

Die Fraktion sowie die Mitglieder der unabhängigen Wählergemeinschaft Bürger für Lübeck (BfL) begrüßen die vorgesehenen Baumaßnahmen im Gebiet Bornkamp. Allerdings sind wir der Meinung, dass die Erinnerung an die Überlegungen der Bürgerinitiative für eine Integration von Flüchtlingen nicht vergessen werden sollen.

Schon damals kam die Idee auf, dass in dem Gebiet ein Bolzplatz und Grünflächen notwendig werden. Alle Beteiligten an den Gesprächen um eine geplante Erstaufnahmeeinrichtung des Landes, so auch die Bürger für Lübeck, waren sich einig, dass eine so große Einrichtung im Gebiet Bornkamp nicht akzeptabel wäre. Die Bürger im Stadtteil engagierten und engagieren sich immer noch bei der Flüchtlingsarbeit und tragen damit zur Integration von Flüchtlingen wesentlich bei.

Nun wäre es an der Zeit einmal den Bürgerinnen und Bürger des Bornkamps zu zeigen, dass in unserer Stadt Versprechen noch eine hanseatische Bedeutung haben. Die Forderungen nach Grün im Stadtteil, einem Jugendtreff und einem Bolzplatz in einem Quartier ist nicht nur angemessen, sondern ist auch gängige Praxis. Es ist wenig transparent für uns, weshalb ein Bauvorhaben bei diesen Forderungen länger dauern sollte.

Autor: Fritz Knispel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here