Aktion „Sauberes Lübeck – Kalt war`s…

0
471
Müll in Lübeck - Aktion
Achtlos weggeworfene Kippen in ausreichender Menge. In Lübeck wurde Müll gesammelt. Rund 2000 Helfer folgten dem Aufruf der Entsorgungsbetriebe.

Die jährliche Müllsammel-Aktion der Entsorgungsbetriebe Lübeck erfährt Jahr für Jahr mehr Unterstützung

Lübeck – Etwa 2000 Helfer aus Schulen, Kindergärten, Naturschutzverbänden, Interessensgemeinschaften und Firmen aus der Hansestadt Lübeck haben die Stadt geputzt.

Starke Präsenz der freiwilligen Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehr Ivendorf
Zusammen mit der Interessengemeinschaft Ivendorf e.V hat die Freiwillige Feuerwehr Ivendorf wieder viele Anhänger mit Müll zusammengesammelt.

In allen Stadtteilen liefen die freiwilligen Feuerwehren mit einer starken Präsenz auf. Von der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde, Ivendorf bis Moisling unterstützten die Jugendorganisationen die Aktion. Jugendarbeit wird in diesen Organisationen ganz groß geschrieben und das Gemeinschaftsdenken wird im ganzen Land Schleswig Holstein ganz groß geschrieben. Dafür kann man sich gar nicht genug bedanken. 

Die Berufstaucher der Feuerwehr Lübeck, die TSG Hippo und die Johanniter aus Eutin reinigten in Lübeck-Moisling einen Teich und die Gewässer rund um die Altstadt. Ingesamt war es weniger Müll in den Gewässern und Wind und Wetter schränkten die Taucher bei der Arbeit ein. Strömung Sicht und Pegelstand erschwerten die Unterwasser-Suche deutlich.

Travemünde Aktuell
Willi Altenburg, Kandidat der Unabhängigen im Wahlkreis 24 Travemünde, machte wie jedes Jahr, den Dreilingsberg hübsch.

In Travemünde hatte die THDG – Travemünder Handwerker Gesellschaft rund 300 Leute mobilisiert, das ist jedes Jahr der Auftakt zu vielen Aktionen, die im Seebad der Stadt Lübeck in der nun startenden Saison stattfinden. Auch die Politik in Travemünde sammelte ordentlich mit, Willi Altenburg „Die Unabhängigen„. Wie jedes Jahr sammelt er die Kippen auf dem Dreilingsberg ein. Doch hat er noch mehr für Travemünde in petto. In Verbindung mit der Kunst ließe sich für Travemünde doch etwas entwickeln. Er denkt schon eine Weile darüber nach, sein Projekt „Qualle“ ist schon sehr gereift, vielleicht geht er damit noch in diesem Jahr in die Öffentlichkeit. 

Sahra Abromeit von der Partei Die Linke Lübeck sammelte am Hafenhaus am Skandinavienkai. Für die Touristen, die Travemünde besuchen soll sich das Seebad von seiner guten Seite zeigen. Die 23 jährige sitzt schon seit 2 Jahren als Beisitzerin im Vorstand der Links Partei und bemüht sich um Umwelt und soziale Fragen.

Insgesamt war die Aktion trotz des kalten Wetters ein schöner Erfolg und zeigte das doch immer noch sehr gemeinschaftliche Lübeck. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here